iBMB > FG Baustoffe > Fachgebiet Baustoffe

Fachgebiet Baustoffe

tl_files/ibmb/baustoffe/Startseite/setzfliessmass.jpg

Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz

Fachgebiet Baustoffe

Beethovenstr. 52
D-38106 Braunschweig
Telefon: +49 531 391 - 5401 (Geschäftszimmer)
Telefax: +49 531 391 - 5900

Das Fachgebiet Baustoffe bietet Lehrveranstaltungen zur Baustofftechnologie und zur Bauwerkserhaltung in den Bachelor- und Masterstudiengängen Bauingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen/Bau, Umweltingenieurwesen und Architektur.

In der Forschung werden vielfältige Themen der Entwicklung, Erprobung, Eigenschaftsmodellierung und Bauwerksanwendung der Baustoffe behandelt. Dabei werden experimentelle, rechnerische und theoretische Methoden angewendet. Der Schwerpunkt liegt auf den Baustoffen des Konstruktiven Ingenieurbaus für den Neubau und die Bauwerkserhaltung.

Aktuelles

01.03.2018 - 09:31

Exkursion nach Hamburg im Rahmen der Exkursionswoche

!!! Die Exkursion ist ausgebucht !!!

Wartelistenplätze werden noch vergeben.

 

Das iBMB, Fachgebiet Baustoffe, bietet in der Exkursionswoche eine mehrtägige Fachexkursion nach Hamburg an.

Titel: "Neubau- und Instandsetzungsprojekte in Hamburg"

Weitere Details:

  • 3-tägige Exkursion vom 22.05. - 24.05.2018
  • für Master-Studierende Bauingenieurwesen / Wirtschaftsingenieurwesen Bau
    (Vertiefer Baustofftechnologie / Bauwerkserhaltung + weitere)
  • Betreuer: Dr. Hans-Werner Krauss, Stefan Ullmann
  • Anreise mit Bahn (kostenfrei mit Semesterticket) + ÖPNV in Hamburg
  • Kosten für Verpflegung können nicht übernommen werden. Alumni-Bau-Mitglieder erhalten hierfür Zuschüsse.
  • Exkursionsziele: Elbtunnel, HafenCity, CCH-Kongresszentrum und 2 weitere
  • Teilnehmerzahl max. 24 Studierende (aus buchungstechnischen Gründen erfolgt die Unterbringung in geschlechtergetrennten 4-Bett-Zimmern)
  • Verbindliche Anmeldung ab sofort und bis spätestens zum 13.04.2018 unter 0531/391-5591 oder per Mail an s.ullmann@ibmb.tu-bs.de.

Bitte beachten: Mit der Anmeldung wird eine Geldeinlage in Höhe von 15€ fällig, welche für ein gemeinsames Abendessen verwendet wird. Ein Rücktritt von der Anmeldung und eine Rückerstattung des Betrages ist bis zum 13.04. möglich. Bei Rücktritt nach dem 13.04. kann dieser Betrag nicht zurückerstattet werden. Das Geld ist ebenfalls bis zum 13.04. bei Stefan Ullmann zu hinterlegen. Personen, die diese Summe bis dahin nicht hinterlegt haben, müssen leider von der Teilnehmerliste gestrichen werden.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

tl_files/ibmb/baustoffe/bilder/Hafencity3.jpg

07.06.2017 - 11:21

TU Braunschweig @ Betonkanuregatta 2017

Wir, das Team der Technischen Universität Braunschweig und des Instituts für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz traten auch dieses Jahr wieder bei der zum 16. Mal stattfindenden Betonkanuregatta an. Gepaddelt wurde am 09./10. Juni 2017 auf dem Fühlinger See in Köln. Seit 1986 findet diese Veranstaltung als Highlight der Zement- und Betonindustrie alle 2 Jahre statt. Die Grundidee dieser Veranstaltung ist es, Studierende internationaler Ausbildungsstätten, Hochschulen und Universitäten rund um die Materie Beton in einen wissenschaftlichen, kreativen und sportlichen Wettbewerb zu stellen.

Obwohl es auch dieses Jahr nicht für einen Platz auf dem Treppchen gereicht hat, sind wir stolz auf unsere Leistung. Wir haben bewiesen, dass ein Naturfaser-bewehrter Beton mit einem Glas- oder Carbonfaser-bewehrtem Beton mithalten kann. Mit diesem Alleinstellungsmerkmal zogen wir viel Aufmerksamkeit auf uns. Im sportlichen Wettkampf überzeugte unser Damen-Team und erreichte mit Millisekunden Unterschied fast das Halbfinale.

Unsere Website: www.betonkanu.jimdo.com

Weitere Informationen: www.betonkanu-regatta.de

30.05.2017 - 12:33

Exkursion im Rahmen des Seminars "Projekte des Bauingenieurwesens" der TU Braunschweig

Exkursion zum Liegeplatz 4 des Europakais in Cuxhaven bei NPorts am 18.05.2017

Im Rahmen des Seminars "Projekte des Bauingenieurwesens" besuchten die Studierenden mit ihren Betreuern Lena Mengel und Thorsten Leusmann am 18.05.2017 die Baustelle zum Neubau des Liegeplatzes 4. Bei diesem Projekt in Cuxhaven entsteht eine 240 Meter lange Kaianlage sowie eine Umschlags- und Lagerfläche von rund 8,5 Hektar. Herr Knut Kokkelink, Teamleiter Infra- und Suprastruktur bei Niedersachsen Ports (NPorts), erläuterte als verantwortlicher Projektleiter den Studierenden mit einer kurzen Präsentation die Arbeiten vor Ort. Er und Frau Anja Albrecht von der ausführenden Arbeitsgemeinschaft Bilfinger/TAGU/Nordsee beantworteten geduldig ihre Fragen. Im Anschluss ging es ausgerüstet mit Helm, Warnweste und Sicherheitsschuhen direkt auf das Baustellengelände. Besonders beeindruckend war der Blick von der zur Landgewinnung hochaufgeschichteten Spülsandebene auf die Elbe und die angrenzenden Hafenteile.


tl_files/ibmb/baustoffe/bilder/cuxhaven_1-1_2017.jpgtl_files/ibmb/baustoffe/bilder/cuxhaven_3-1_2017.jpg